Homepage → Gruppen → Weitere Gruppen → Kirchenbau-Förderkreis

Kirchenbau-Förderkreis

 


  Flyer (2017) St. Ulrich (Neue Kirche) mit Beitrittserklärung zum KBF

 

Pressemeldung vom 19. Dez. 2018

Wo sich Himmel und Erde verbinden
Bairisches Adventskonzert in der Alten Kirche St. Ulrich
 
Unterschleißheim · Am Ende fehlte nur der Schnee zum stimmungsvollen Ausklang des zweiten Adventssonntags. Kirchenmusiker Matthias Berthel hatte ein reichhaltiges Programm für das alljährliche bairische Adventskonzert in St. Ulrich zusammengestellt.
Im Schein der Kerzen gab die vollbesetzte Alte Kirche dieser liebgewordenen Tradition den festlichen Rahmen.
Den Auftakt machte die Volkmusikgruppe Lohhof – seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil des Konzerts mit Landlern, adventlichen Liedern und Saitenmusik. Der Blockflötenkreis und Jugendchor St. Ulrich trugen mit mehrstimmigen Sätzen ihren Teil zur besinnlichen und fröhlichen Stunde bei. In den von Stephan Honal gelesenen Texten wurde über die Weihnachtsdekoration nachgedacht: wir holen uns die Sterne des Himmels auf die Erde und denken dabei an Gott, der Mensch wird. Auch der Christbaum verbindet Himmel und Erde – der Schein des himmlischen Kindes soll am Heiligen Abend in unseren Wohnungen leuchten.
In diesem Jahr gab es zwei Premieren: zum einen eine generationenübergreifende (und ergreifende) Darbietung des Lieds „Der güldene Rosenkranz“ mit Johanna Geier und Sarah Linberg aus dem Jugendchor St. Ulich zusammen mit dem Lohhofer Zwoagsang. Zum anderen eine adventliche Kammermusik mit Violine, Viola und Cello (Bettina, Tymon und Lyonel Bornemann) und Matthias Berthel an der Orgel: die jugendlichen Könner begeisterten mit mehreren virtuosen Stücken wie dem Minuetto von N. Matteis. Pfarrer Streitberger dankte allen Beteiligten, die mit langem Applaus von den Zuhörern bedacht wurden.
Stephan Honal wies in der Begrüßung auf die Gründung der „Caplaney in Großen-Schleißheim“ durch das Kloster Weihenstephan im Jahre 1518 hin – die Kirchenstiftung St. Ulrich darf in diesem Jahr somit dankbar auf 500 Jahre zurückblicken. Um auch weiterhin beim Erhalt und der Ausstattung der Alten Kirche und des Pfarrzentrums mithelfen zu können, bat der Kirchenbau-Förderkreis am Ausgang wieder um einen Beitrag – und bekam von den bestens gelaunten und adventlich gestimmten Konzertbesuchern mit 690,50 € mehr als je zuvor gespendet.
Nach dem gemeinsam gesungenen Schlusslied blieb vielen auf dem Heimweg der Refrain im Ohr: „Allen Menschen wird zuteil Gottes Heil“.

 

Hier Bilder dazu:

 

Bair. Advent 2018 als zip-Datei herunterladen oder mit einem Klick auf eines der Bilder zur Diashow bzw. zum Herunterladen einzelner Bilder.


2018-12-09_BayerischerAdvent_RIG_D700_001.jpg2018-12-09_BayerischerAdvent_RIG_D700_002.jpg2018-12-09_BayerischerAdvent_RIG_D700_003.jpg2018-12-09_BayerischerAdvent_RIG_D700_005.jpg2018-12-09_BayerischerAdvent_RIG_D700_006.jpg2018-12-09_BayerischerAdvent_RIG_D700_007.jpg2018-12-09_BayerischerAdvent_RIG_D700_015.jpg2018-12-09_BayerischerAdvent_RIG_D700_016.jpg2018-12-09_BayerischerAdvent_RIG_D700_017.jpg2018-12-09_BayerischerAdvent_RIG_D700_019.jpg2018-12-09_BayerischerAdvent_RIG_D700_021.jpg2018-12-09_BayerischerAdvent_RIG_D700_024.jpg

 

 

Mitgliederversammlung 2018      

war am So. 15.April um 18:00 Uhr 

 

Der Kirchenbau-Förderkreis St. Ulrich (KBF)
wurde 1982 als Kirchenbauverein gegründet, um für den Bau des neuen Pfarrzentrums am Klosterfeld Eigenmittel der Pfarrei einzuwerben und bei der Realisierung die finanzielle Basis zu gewährleisten und zu sichern. Heute stehen naturgemäß der Erhalt des Zentrums sowie Neuanschaffungen im Fokus der KBF-Aktivitäten.

Eine lebendige Pfarreigemeinde wie St. Ulrich steht nach wie vor den Herausforderungen der Eigenfinanzierungen von Haushaltsanforderungen. Dafür will und muss der KBF entsprechende Ressourcen kontinuierlich aufbauen, damit St. Ulrich nicht kurzfristig vor einem zu großem Finanzierungsbedarf steht. Im Augenblick hat der KBF 51 Mitglieder und ist bemüht, seine personelle Basis zu stabilisieren und zu erweitern. Dies geschieht durch Organisation eigener Veranstaltungen wie das jährliche Bayerische Adventskonzert, eine Tombola beim Pfarrfest sowie die projektbezogene Spendenaktionen. Die Erlöse fließen ebenso wie die Mitgliedsbeiträge in das Vermögen des KBF.
Im Jahr 2008 zum Beispiel unterstützte der Vorläufer des Kirchenbau-Förderkreis (KBF), der Kirchenbauverein (KBV), die Pfarrei bei der Anschaffung von neuen Ministrantengewändern. Entsprechend seiner Zielsetzung und Aufgabe plante der KBV auch, die Pfarrei bei künstlerisch orientierten Anschaffungen zu unterstützen. Die "Evangeliar-Ablage", die der KBV finanzierte, hat der Künstler Otto Baier (Obermenzing) im April 2011 geliefert; er hatte 2006 auch das Vortragekreuz geschaffen, dass der KBV zu 70% bezahlte.

Weiter kommen auf die Pfarrei Anschaffungen und Renovierungen zu, die dem Erhalt und Ersatz bestehender Einrichtungen dienen. Auch bei dieser "sachbezogenen" Finanzierung stand der KBV und steht der KBF entsprechend seiner bestehenden Satzung in der Pflicht.

Jährlich (ab 2011 durch den KBF) wurden und werden zwei Veranstaltungen durchgeführt, um auch weiterhin für die KBF-Aktivitäten und seinen Zielsetzungen den notwendigen Finanzbedarf zu sichern.

  • Durchführung einer Tombola beim Pfarrfest von St. Ulrich, deren Erlös für die Anschaffung eines Klaviers diente
  • Bayerisches Adventskonzert in der Alten Kirche St. Ulrich am 2. Adventssonntag.
    Z. B. sangen und spielten 2016 die Volksmusikgruppe Lohhof, der Blockflötenkreis St. Ulrich, der Jugendchor St. Ulrich, Ruth Biller (Violine), Georg Puntigam (Trompete) sowie Matthias Berthel (Orgel). Besinnliche Texte sprach Stephan Honal. Die Gesamtleitung hatte unser Kirchenmusiker Matthias Berthel.

Bei der öffentlichen Mitgliederversammlung wird den Mitgliedern des KBF und Interessierten ein Rechenschaftsbericht über das abgelaufene Jahr vorgelegt, die Kassenführung dargestellt und die weiteren Planungen des Kirchenbau-Förderkreises St. Ulrich diskutiert sowie anstehende Anträge für lfd. KBF-Aktivitäten und -Aufgaben zur Beschlussfassung eingebracht.
Im Mittelpunkt stand 2015 die Neuwahl des Vorstandes und der Revisoren, die satzungsgemäß nach jeweils 3 Jahren Amtszeit gewählt werden.

Das Protokoll 2015 ist hier hinterlegt.

Ernst Schmitter, 1. Vorsitzender des Kirchenbau-Förderkreises St. Ulrich

 

Der Kirchenbau-Förderkreis St. Ulrich wirbt verstärkt um Unterstützung und Förderung.


Werden Sie Mitglied des KBF!
Hier zum doc-File der Beitrittserklärung. (Stand 4-2016)

 
 Personelle Zusammensetzung
des Kirchenbau-Förderkreises St. Ulrich

(früher: Kirchenbauverein)
Vorstand:
Ernst Schmitter 1. Vorsitzender
Albert Biller 2. Vorsitzender
Stephan Honal Kassierer
Sabine Thoms Schriftführerin
Beirat:
Christoph Böck 1. Bürgermeister der Stadt Unterschleißheim
Johannes Streitberger Pfarrer von St. Ulrich Unterschleißheim
Ludger Heck als PGR-Vorsitzender von St. Ulrich, Unterschleißheim
(Ernst Schmitter) Kirchenpfleger von St. Ulrich Unterschleißheim
Revisoren:
Erwin Pittner Georg Scheichl